Eine kleine Sitzbank für das Schlafzimmer

Projekt 5

(März 23- Anfang April, 2016)

 

 

Ich habe noch etwas Holz, und brauchte nur noch ein 2m Stück 78x78 mm holen, um alles für die kleine Sitzbank zu haben.

Die Kommode war deprimierend. Mein größter Fehler war, schon sehr früh sämtliches Holz zu schneiden. Eigentlich sollte man, wenn das Gerippe steht, die Maße für die Schubladen nehmen. Na ja. Nachher hat man andere Maße als geplant, denn es kann ja so viel passieren und so. Jetzt knacken die Schubladenschienen und es schießen manchmal Kugeln aus dem Kugellager der Schienen und fallen zu Boden. Sehr spaßig.....

Nun brauchte ich ein Projekt, das echt mal ziemlich einfach ist, um mein Selbstbewusstsein wieder aufzubauen. Draußen ist es ganz schön dunkel und bestimmt regnet es gleich. Gott, wie deprimierend, gleich gehen die Pulsadern von alleine auf....

Nun, da ist das kleine Sitzbänkchengedöns.



Was man nun ignorieren sollte, ist diese Hose, die von mir gewollt lässig über die mit Wandfarbe gestrichene Holz-WTF-ist-das?-Teil gelegt wurde und dann vergessen wurde.

Übrigens, die Kerzenständer in Form einer Harve und eines Cellos direkt hinter dem Bänkchen sind mittlerweile komplett mit Rost überzogen. Das hat nach langer reiflicher Überlegung aber auch etwas, weiß nur noch nicht, was.





Wie ihr seht, ist das Spektakuläre an diesem Sitzbänkchen das Unspektakuläre, und wer merkt, dass ich mit dem letzten Satz aber mal so richtig originell sein wollte, bekommt 'n Keks.





Vielleicht sollte ich das Ding etwas schleifen? Diese Abschürfungen von den Bändern, die um das Holz geschlungen waren, als es zum Bauhaus in Reutlingen transportiert wurde, sind halt schon verräterisch.



 Ja, unter dem Bänkchen habe ich ein wenig mit Grün gesudelt. Leider werden die mit lösemittelhaltigen Lacken verdreckten Pinsel nie mehr richtig sauber und das ist total nervig. Und der grüne Fleck darunter signalisiert meine Versuche, das Grün vom Pinsel zu bekommen, um ihn in schöne, aber leider schon wieder lösemittelhaltige Farbe tauchen zu können: Aber diesmal in grau. Da ist sie wieder, die Depri.

Ich bitte auch weitgehend von der Betrachtung des rechts stehenden Müllsacks Abstand zu nehmen, in dem Teppichreste aus dem Wohnzimmer lagern. Irgendwo steht noch Laminat für das WZ und wartet darauf, dass sämtlicher Teppich entfernt wurde. Bis dahin ist der Laminat auch irgendwie depri drauf. Also alles wie gehabt.

Kommentare

Beliebte Posts